VCVD wählt neues Präsidium – Historisches Register bekommt mehr Gewicht

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vespa Clubs von Deutschland VCVD e.V. ist der bisherige Vorstand in seinem Amt bestätigt worden. Uwe Bödicker (Präsident), Tanja Schlemme (Schatzmeisterin), Horst Höfling (Touristik), Bernd Nicodemus und Till Kleinschmidt (beide Sport)kümmern sich auch in den nächsten zwei Jahren weiterhin um ihre Aufgaben. Neu in den Vorstand berufen für das Amt des Beisitzers Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation wurde Christian Laufkötter, der das Amt bereits von 2009 bis 2019 innehatte. Die Delegierten beschlossen zudem, den Aufgaben des Historischen Registers mehr Bedeutung zu geben. Es wird in Zukunft ein eigenes Vorstandsressort dafür geben. Der jetzige Beauftragte des Historischen Registers, Jörg Hemker vom Vespa-Veteranen-Club Deutschland, wird im Sommer dann in den Vorstand des VCVD aufrücken.

Der VCVD feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Angesichts der andauernden Corona-Pandemie ist zurzeit aber keine große Feier geplant.

Delegiertenversammlung

Liebe Vespafreundinnen, liebe Vespafreunde,

ich möchte Euch zu unserer Delegiertenversammlung 2021 einladen. Sie findet nun Corona-bedingt am Sonntag, 24. April 2022, um 10:00 Uhr in der Turnhalle im MTV Sportzentrum, Turnerstraße 31-33, Eingang Pestalozzistraße, 55120 Mainz statt. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir sie unter „2G-Bedingungen“ durchführen und dies auch prüfen werden.

Anträge zur Delegiertenversammlung müssen bis zum 27. März 2022 bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. Die Tagesordnung, die Delegiertenausweise und die bis dahin eingegangenen Anträge senden wir Euch Anfang April zu.

Ich hoffe, dass viele Delegierte nach Mainz anreisen und die Gelegenheit wahrnehmen, mit uns eine sachliche aber lebhafte, fruchtbare und erfolgversprechende Diskussion zu führen. Ich möchte Euch bitten, uns kurz zu bestätigen, dass Ihr kommt, damit uns die Einrichtung der Turnhalle leichter fällt – vielen Dank.

Jahresplakette


Auch für 2022 werden wir wieder eine Jahresplakette anbieten. Der VCVD wird im nächsten Jahr 70 Jahre alt, deshalb haben wir uns diesmal für die Landeshauptstadt des Bundeslandes entschieden, in dem
der VCVD gegründet und die Hoffmann-Vespa gebaut wurde – Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen. Das Rollermotiv ist dazu passend eine „Königin“.
Die Plakette kann ab sofort per E-Mail bei der Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@vcvd.de) zum Preis von 19,00 € zzgl. 2,00 € Versand bezogen werden.

European Vespa Days 2022

Wie Ihr wisst mussten die European Vespa Days (EVD) in Portugal leider ein weiteres Mal verschoben werden.

Sie finden nun vom 30. Juni bis 3.Juli 2022 statt. Die Nennung für Light Entry Tickets ist wieder möglich und bleibt bis zum 15. März 2022 geöffnet.


Einige von Euch haben sich bereits aufgrund der erneuten Verschiebung mit dem Veranstalter in Verbindung gesetzt und ihre Nennung storniert. Es wurden 80 % der gezahlten Nenngelder erstattet. Leider hatte es der Veranstalter versäumt, die nationalen Dachverbände darüber zu informieren, dass eine Stornierung nur bis zum 30. Juni 2021 möglich war. Wie wir als Dachverband inzwischen wissen, ist eine Änderung der Nennung, d. h. Umschreibung auf eine andere Person, „offiziell“ nur noch bis zum 31. Dezember 2021 möglich. Auch diese Information wurde uns nicht durch den Veranstalter mitgeteilt, sondern ist lediglich auf der Website der EVD zu finden.


Wer Nennungen – sowohl Full als auch Light Entry Tickets – für die EVD abgeben bzw. ändern möchte oder nachträglich für die EVD nennen möchte, kann sich gerne per E-Mail an den VCVD-Touristikbeauftragten Horst Höfling (hoefling@vcvd.de) wenden. Änderungen der
Nennung werden sofort vorgenommen, bei Stornierungen wird versucht, einen anderen „Abnehmer“ zu finden. Wir bieten also eine Art Tauschbörse an.


Zu den Vespa World Days (VWD) in Bali gibt es aktuell leider keine neuen verbindlichen Informationen.

Jubiläumsplakette „75 Jahre Vespa“

Der VCVD hat zum Jubiläum „75 Jahre Vespa“ eine Sonderplakette in goldfarben aufgelegt. Innerhalb von wenigen Stunden war die auf 75 Stück limitierte Auflage bereits vergriffen. Der VCVD bietet ab sofort eine unlimitierte Plakette mit gleichem Motiv in silberfarben zum Preis von 25,00 € zuzüglich 2,00 € Versand an. Die Plakette kann per E-Mail an geschaeftsstelle@vcvd.de bestellt werden.

seit 1952